Aktuell

Ausstellungsorte: 

14.6. - 1.7. 2018 Bernhard-Salzmann-Klinik, Gütersloh 

  • Sneak Preview / Pressetermine / Elternabende

15.9. - 6.10. 2018 Stadtbibliothek Hamm / Jugendsuchtberatung

  • Eingebettet in Aktionstage „Sucht hat immer eine Geschichte“
  • 21.9. 2018 10.00 Uhr öffentl. Votrag zum Thema

22.10. - 26.10. 2018 Salusklinik Hürth

  • Ausstellung öffentlich zugänglich im Foyer der Klinik (Therapieeinrichtung u.a. für Mediensucht)

5.11. - 3.12. 2018 Junges Museum im Osthaus-Museum, Hagen

  • 4.11. 2018 15.00 Uhr Eröffnungsveranstaltung mit Vortrag im Museum
  • 6.11.2018 ab 9.00 Uhr Klassenbegleitungen (nach Anmeldung)
  • 7.11. 2018 17.00 Uhr Fachvortrag „Internetsucht“ im Museum 
  • 14.11. 2018 ab 9.00 Uhr Klassenbegleitungen (nach Anmeldung)
  • 14.11. 2018 16.30 Uhr Elterninformation Mediensucht im Museum
  • 15.11. 2018 ab 9.00 Uhr Klassenbegleitungen (nach Anmeldung)
  • 20.11. 2018 18.00 Uhr Fachvortrag am Theodor-Heuss-Gymnasium 
  • 22.11. 2018 ab 9.00 Uhr Klassenbegleitungen (nach Anmeldung)
  • 27.11. 2018 ab 9.00 Uhr Klassenbegleitungen (nach Anmeldung)
  • 28.11. 2018 vormittags Lesung zum Thema Medienkompetenz, Pelmke-Schule
  • 30.11. 2018 ab 9.00 Uhr Klassenbegleitungen (nach Anmeldung)
  • 2.12. 2018 15.00 Uhr Finissage

4.12. - 14.12. 2018 Schulzentrum Stadt Rees

  • Eingebettet in Lehrveranstaltungen mit vielen Schulklassen

14.1. - 1.2. 2019 Märkisches Museum / Stadtbibliothek Witten

  • „Führungen und Einführungen zur Mediensucht“

11.3. - 22.3. 2019 Bürgerhalle LWL-Landeshaus Münster

  • Eingebettet in eine Rahmenveranstaltung


WEITERE TERMINE FÜR KÖLN, DRESDEN, BERLIN, BONN WERDEN IN KÜRZE BEKANNTGEGEBEN.




Pressemitteilung Ausstellung


Was macht die Sucht nach den Medien?


Unter dem Titel „Bildersucht & Cyberflucht“ greift die Ausstellung das anwachsende Gesellschaftsphänomen Medienabhängigkeit auf. Als Erlebnisinstallation, Kunstobjekt und Präventionsprojekt werden in einem begehbaren Würfel auf einer Vielzahl von Monitoren herausfordernde Bildcollagen, fachlich aufbereitetes Hintergrundwissen sowie Interviews mit Betroffenen und Fachleuten gezeigt. Im Mittelpunkt von allem steht die schmale Grenze zwischen kontrolliertem und suchtartigem Gebrauch der Medien: Ob endlose Stunden am Smartphone oder im Computergame, ob Vereinsamung, sozialer Absturz oder ein Schattendasein in der Parallelwelt der Online-Gemeinde. Die Symptome der Mediensucht sind vielfältig und den meisten nur wenig bekannt. Die Auswirkungen auf das Leben von manchen Betroffenen sind allerdings gravierend. In diese Seitengasse der modernen Medienwelt will die Ausstellung ihre Besucher begleiten und sie zum Nachdenken anregen. 

Die Ausstellung wurde in Zusammenarbeit von Medienschaffenden und dem Fachverband Medienabhängigkeit e.V. entwickelt und wird gefördert von der Auerbach-Stiftung. Die erste Präsentation fand in der Aula der Bernhard Salzmann Klinik des LWL in Gütersloh statt, die u.a. seit 2010 medienabhängige Patientinnen und Patienten behandelt.


Hansjörg Thurn 

Filmschaffender und Kurator

i.V. des Fachverbandes Medienabhängigkeit e.V.

+49 151 15675547

xthurn@me.com


Dipl.-Psych. Stephan Pitten

Vorstandsmitglied / Beisitzer

Fachverband Medienabhängigkeit e.V.

+49 170 493 58 98 

s.pitten@fv-medienabhaengigkeit.de 

Bildersucht & Cyberflucht: Fachverband Medienabhängigkeit e.V.



Weitere Informationen zu und über den Förderer:

auerbach-stiftung.de




© Hansjoerg Thurn 2018                                                           DATENSCHUTZERKLÄRUNG                                                        IMPRESSUM